Stationen

Frauenklinik

Direktor:
Prof. Dr. med. Matthias W. Beckmann

In der Frauenklinik werden Patientinnen ambulant, vor- und nachstationär sowie teil- und vollstationär versorgt. Die Versorgungsform ist abhängig vom Krankheitsbild,  der Erkrankungsschwere und der Art der diagnostischen oder therapeutischen Intervention. Hierzu bestehen die entsprechenden räumlichen und strukturellen Voraussetzungen.

Für die stationäre Versorgung stehen zwei Stationen für operative Patientinnen (Station A und Station B), zwei Stationen für die geburtshilflichen Patientinnen (GH I und GH II) sowie für die onkologischen Patienten die D-Station zur Verfügung. Ambulante und teilstationäre Operationen werden ebenfalls auf den Stationen A und B durchgeführt. Ambulante Chemotherapien werden auf der D-Tagesstation durchgeführt. Für allgemeine Informationen und Fragen stehen Ihnen die entsprechenden Einheiten zur Verfügung.

 

 

 

 

     
     
    •  
    •  
    •  
    •  
    •  
     
     
     
    Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
    X zum Schließen

    Zusammenfassung